21. Juni 2018 um 19:42

Podiumsgesprächs in der Kirche St. Nikolaus im Rahmen des Projekts „Himmelsschwärmer“

Bedenkenswerte Themen waren Gegenstand des Podiumsgesprächs in der Kirche St. Nikolaus im Rahmen des Projekts „Himmelsschwärmer“ rund um das Wohl und Wehe der Bienen. Bienensterben, Artenrückgang, der mögliche Beitrag der Verbraucher und der Landwirtschaft zur Besserung der Lage und schliesslich die Rolle von Politik und Behörden wurden munter diskutiert. Auch die Zuhörenden, die trotz eines lauen Sommerabends dem Inneren der Kirche den Vorzug gegeben hatten, hatten viele Fragen.

Die Landfrauen waren vertreten durch Antonie Gierer, die Stiftung Bodensee mit ihrem Projekt „Blühendes Bodenseeland“ durch Sven Schulz. Der Imker Werner Vooren und der Leiter des Landwirtschaftsamts des Bodenseekreises Hermann Gabele brachten ihre jeweilige Sichtweise in das Gespräch ein. Insgesamt war man sich – bei allem gebotenen Optimismus – einig, dass es weit mehr Anstrengungen auf allen Seiten braucht, wenn den Bienen schnell geholfen werden soll. Die Biene aber ist letztlich nur Symbol einer im Ganzen bedrohten Natur.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Wusstest Du schon?
                                                Wir wünschen Dir heute dieses Gefühl. Genieß den Tag!😊🙏☀👍         Share on FacebookShare on Twitter
» weiterlesen