17. November 2017 um 08:00

Mystische Frauenpower

So spricht katholisch.de von dem Zisterzienserkloster in Eisleben, in dem auch Getrud von Helfta ihr Leben verbrachte. Eine wissbegierige Frau mit wachem Verstand und offenem Herzen. Auch wenn sie ihre eigene Theologie entwickelte und die Bibel übersetzte – einzigartig sind ihre mystischen Erfahrungen. Ein Leben voller Liebe für ihren Schöpfer, im Zentrum immer der Glaube – eine selbstbewusste, mitfühlende Frau. Klingt für Frauen in heutiger Zeit ganz normal, war im Mittelalter aber nahezu #legendär.

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:


Jesus zeiht nach Galiläa und trifft dort am See auf die beiden Brüder Simon Petrus und Andreas. Er fordert sie auf, ihm zu folgen, er sagt ihnen: „Ich werde euch zu Menschenfischern machen.“ und sie folgen ihm. 🐟   Wenig später trifft er auch die Brüder Jacobus und Johannes und fordert auch sie auf, ihm …
» weiterlesen