31. Juli 2017 um 06:55

Ignatius von Loyola

„Ich könnte das alles noch ein bisschen besser machen. Ich weiß genau, dass da noch was geht.“

 

Diese Gedanken haben Ignatius von Loyola umgetrieben. Er hat darauf seine ganz eigene Antwort gefunden: Er versucht, durch Meditation in täglichen Abständen Gott zu finden. Er will seinen Willen annehmen und übt dafür die „Unterscheidung der Geister“. Er weiß: Gott ist im Kleinen, oft Verborgenen. Und es braucht Zeit, ihn zu hören. Einfach #legendär.

 

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienI/Ignatius_von_Loyola.htm

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:


#Kuscheldecke
  Die Tage werden kürzer🌙. Draußen wird es immer kälter🥶. Und drinnen breitet sich eine mollige Wärme aus😊. Es wird Zeit für die winterliche #Kuscheldecke🙃.   Zusätzlich dazu ist morgen der erste Advent und somit beginnt auch das Warten auf den Messias🙏.   Was gehört für Dich neben Deiner Kuscheldecke zur adventlichen Vorbereitung auf das …
» weiterlesen