2. Juni 2022 um 18:29

Heilige

Petrus, der Exorzist, und Marcellinus, der Priester, waren frühchristliche Heilige und lebten noch zur Zeit der Christenverfolgung, durch die Römer. ⚔️
Um 299 nach Christus ließ Kaiser Diokletian sie gefangen nehmen und einsperren.
Doch auch in der Gefangenschaft ließen sich die Beiden nicht unterkriegen:
Sie bekehrten ihre Mitgefangenen zum Christentum und tauften sie. 🕊️
Als das aber herauskam, wurden sie im Wald hingerichtet.
Daher werden sie auch häufig mit einem Palmzweig dargestellt, der für den Märtyrertod steht. 🌴
Ihre Gebeine wurden von Lucillia und Firmina geborgen und beigesetzt, zwei christlichen Frauen, denen dies in einer Vision aufgetragen wurde. 🔮

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Bibel
Im heutigen Tagesevangelium erzählt Jesus eine Geschichte von einem armen und einem reichen Mann:   Der Reiche lebt in Hülle und Fülle und kann sich jeden Wunsch erfüllen, den er hat. Der Arme, Lazarus, liegt geschunden vor seinen Toren und wäre dankbar für jedes Stückchen Müll, das er bekomme. 🙏   Eines Tages sterben beide. …
» weiterlesen