8. Mai 2018 um 08:00

#Frauenpower

Wie oft sind wir von äußeren Gegebenheiten begrenzt und eingeengt? In dieser Enge verharren, ist oft nicht zu ertragen. Das hat auch die Selige Ulrika Nisch gespürt. Ihre innere Sehnsucht nach Heimat und Geborgenheit war stärker. Diese Liebe behielt sie nicht für sich, sondern teilte es mit allen Menschen, die um sie herum waren. Ulrika war ein Mensch ganz nahe bei Gott und ganz nahe bei den Menschen – #Frauenpower mit viel Liebe.

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:


#Kuscheldecke
  Die Tage werden kürzer🌙. Draußen wird es immer kälter🥶. Und drinnen breitet sich eine mollige Wärme aus😊. Es wird Zeit für die winterliche #Kuscheldecke🙃.   Zusätzlich dazu ist morgen der erste Advent und somit beginnt auch das Warten auf den Messias🙏.   Was gehört für Dich neben Deiner Kuscheldecke zur adventlichen Vorbereitung auf das …
» weiterlesen