13. Juni 2018 um 08:00

Antonius von Padua

„Schlampertoni“ – ein ziemlich heftiger Scherzname für den Heiligen Antonius von Padua. Und trotzdem spiegelt es ein kleines Stück von ihm wider. Wie wichtig uns kleine Dinge sind, merken wir oft erst, wenn wir sie verloren haben. Auf der Hand liegt da ein schnelles Stoßgebet zu ihm. Und auch wenn das Verlorene dann nicht sofort auftaucht, kann ich damit zeigen: auch die kleinen Dinge sind #legendär.

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:


#Kuscheldecke
  Die Tage werden kürzer🌙. Draußen wird es immer kälter🥶. Und drinnen breitet sich eine mollige Wärme aus😊. Es wird Zeit für die winterliche #Kuscheldecke🙃.   Zusätzlich dazu ist morgen der erste Advent und somit beginnt auch das Warten auf den Messias🙏.   Was gehört für Dich neben Deiner Kuscheldecke zur adventlichen Vorbereitung auf das …
» weiterlesen